.
Seit dem 25 August 2003


Juli 2006 < August 2006 > September 2006

30. August 2006. Auf Besuch bei einem wunderbaren Arzt aus Koreea
28. August 2006. Beim Krankenhaus
26. August 2006. Abendessen mit Dr. Omata
25. August 2006. Wieder in Japan
23. August 2006. Treffen mit Direktor Kang
21. August 2006. Wasser für den Weltfrieden (Seminar-Treffen)/Besuch des Wind River
19. August 2006. Bei der Ankunft in Jackson Hole (Parallel-Bericht)
19. August 2006. Die sechste Hado-Lehrer Schule in Mexiko
12. August 2006. Die größte Strand-Party der Welt
11. August 2006. Eröffnung der Strandparty
10. August 2006. In Cancun
5. August 2006. Seminar in Cancun
4. August 2006. In Cancun
2. August 2006. Seminar in Mexico
1. August 2006. Von Amstrdam nach Mexico


Masayuki Mizuno wurde in Hokkaido (in Japan) geboren und lebt in einem Vorort aus Koreea zusammen mit seinen vier Kindern und seiner Frau aus Koreea. Er ist mit meiner Arbeit in Gleichklang und hat mir einen rührenden Brief geschickt, das war vor vier Jahren. Seither war er für mich eine Art Sekretär in Koreea und hat mir geholfen, mit Koreea auf verschiedene Weise die Verbindung aufzunehmen.

Heute hat er mir einen anderen wunderbaren Arzt aus Koreea vorgestellt, Dr. Joo-Sung Kim. Er ist der Direktor eines Krankenhauses und hat 2005 den Preis der Direktoren CEO (CEO Managers Award) bekommen.

Während er ein sehr geschickter Arzt ist, hat er auch noch den Ruf, dass er übernatürliche Kräfte aus spirituellen Welten besitzt. Bevor ich ihn getroffen habe, hatte mir Masayuki darüber erzählt, er hat sein Talent direkt an der Quelle erfahren.

Mit dieser Art Erfahrung hat er vor einem Jahr eine Botschaft erhalten, das Wasser zu schützen und ist schließlich gekommen, mehr über mich zu erfahren. Er ist im Juni zu meinem Bureau gekommen, ich war aber nich da, dies ist also unsere erste offizielle Begegnung.

Dr. Kim ist mit seiner Freundin aus der Kindheit gekommen, die Professorin ist (Umweltschutz-Wissenschaften, spezialisiert für Wasserreinigung), sie besitzt auch eine übernatürliche Kraft. Sie kann durch die Körper der Menschen schauen. Sie hat auch eine Pharmazie-Gesellschaft und ist mit einem Teil ihres Personals gekommen. Ich habe ungeduldig gewartet, den Zweck ihres Besuches zu erfahren. Dieser hat sich als etwas sehr interessantes unt gutes erwiesen. Welches war also ihr Ziel? Ich hatte geplant, im Oktober Koreea zu besuchen, also hoffe ich, mehr Zeit zu haben, über diese Sache zu sprechen. Ich hoffe, Ihnen allen nach diesem Besuch darüber mitteilen zu können. So groß und wichtig ist dieses Ziel.

Toppage



* 28. August 2006. Beim Krankenhaus

Da meine Frau über meine Gesundheit besorgt war, hat sie mich für eine Untersuchung im Universitäts-Krankenhaus für Frauen in Tokyo programmieren lassen. Da mein Arzt, Dr. Akira Kawashima, Hado-Lehrer, dort Professor ist, gehe ich seit einiger Zeit zu diesem Krankenhaus.

Heute hat mich Dr. Kawashima dem Othopäden, Dr. Shinjo, vorgestellt.

Ich habe mit meinen Beinen Probleme, seit Kurzem mit meinem linken Oberschenkel. Ich kann nicht weiter als 200 Meter gehen, ohne auszuruhen.

Es hat sich herausgestellt, dass alles auf mein Diabetes zurückzuführen ist. Mein Arzt hat mich gewarnt, dass noch mehr Symptome auftauchen können, wenn ich mich nicht einer Behandlung unter Aufsicht unterziehe. Der Arzt war beinahe soweit, mich von meinen Reisen und meiner Arbeit aufzuhalten, ich habe ihm meine Lage aber erklärt und habe beschlossen, ab Mitte Dezember, ich glaube während des ganzen Januars, eine Pause um auszuruhen zu machen.

Also gut, ich muss am Leben bleiben, um das fortzuführen, was ich gerade mache.

Toppage



* 26. August 2006. Abendessen mit Dr. Omata

Wir sind zum Hotel Royal Park in Hakozaki gegangen, um da mit Präsident Hazaka und Dr. Omata von der japanischen Universität, Ingenieursabteilung, zu Abend zu essen.

Dr. Omata ist ein großer Unterstützer der Hado Medizin und Technologie. Wir itten ihn zur Zeit, ein automatisches Gerät zu entwickeln, mit dem man Kristalle fotografieren kann.

Sobald dieses System fertig sein wird, werde ich fähig sein, Erdbeben zu entdecken und es in den verschiedenen Bereichen der Industrie zu verwenden, die Wasser verwenden.


Ein Foto vom Besuch bei Dr Omata vom 5. September 2005.

Toppage



*25. August 2006.  Wieder in Japan

Ich bin am 25. Juni aus Japan abgereist, in der Zwischenzeit war ich insgesamt in 11 Ländern: Indonesien, Singapore, Malaesien, Neuseeland, Australien, Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Holland, Mexiko und die USA. In dieser Zeit habe ich Seminare in 17 Städten gehalten, sowie zwei Schulen für Hado Lehrer geleitet. Es waren zwei ganze Monate mit Reisen.

Diesmal war meine Frau mit mir in Mexiko City, sie ist aber am 3. August nach Hause zurückgekehrt. Also war ich in den letzten drei Wochen alleine. Es war ziemlich schwer, vor allem physisch.

Während meines Aufenthaltes in Cancun, habe ich aus einem Apfel gebissen und mein Zahn ist herausgekommen (obwohl es eine Prothse war). Ich bin also direkt zu meinem Zahnarzt gegangen, zu Dr. Takarada, gleich nach meiner Ankunft auf dem Narita Flughafen.

Meine Arbeit besteht darin, vor den Menschen zu sprechen und mein nächster Vortrag wurde am 29. August geplant. Obwohl meine Ärztin bis zum 30. August im Urlaub war, hat sie mich ausnahmsweise behandelt, sie war damit einverstanden, mich um 7 Uhr abens zu untersuchen. Es ist eine gute Hilfe, einen verlässlichen Zahnarzt zu haben.

Es kann angsterregend sein, gleich nach dem 12 Stunden langen Flug direkt zum Zahnarzt zu gehen, aber Dr Takarada ist eine sehr gute Zahnärztin und wir sind seit mehr als 10 Jahren Freunde. Und, während wir über dies und jenes sprachen, wurde mein Zahn wieder an seine Stelle perfekt angebracht.

Toppage



* 23. August 2006. Treffen mit Direktor Kang

Nachdem wir das große Treffen und die vielen rührenden Augenblicke aus Wyoming verlassen hatten, sind wir zusammen mit unserem Präsidenten Hazaka nach Japan aufgebrochen und haben in LA zwischendurch übernachten müssen, da es keinen direkten Flug von Wyoming nach Japan gibt.

Ich hatte geplant, einen Freund zu treffen, der Filmregiseur ist, namens Je-Kyu Kang. Er war in LA anwesend, so war das eine gute Gelegenheit, mit ihm zu sprechen.

Er ist ein berühmter Regiseur aus Koreea, er hat Shuri und die Brüderschaft gefilmt. Er ist auf mein Buch Verborgene Botschaft des Wassers gestoßen, das war vor zwei Jahren, er ist Fan geworden. Er ist einmal direkt zu meinem Bureau in Japan gekommen, um mich zu besuchen.

Seither haben wir uns noch in Soul getroffen, als ich dort war, oder ich hatte ihn nach Kumamoto nach Japan zu einem Seminar eingeladen. Er ist sehr höflich, sehr empfindlich auf sein Umfeld. Ich habe gleich seinen Geschmack getroffen.

Ich habe schon immer gehofft, dass wir zusammen an einem Projekt arbeiten können, aber das angenehme Treffen, ohne jedes geschäftliche Thema, war ebenfalls sehr unterhaltsam. Ich werde im Oktober nach Koreea fliegen, ich hoffe, ihn dort erneut zu treffen.

Ich hoffe auch, dass er mich eines Tages meinem Idol vorstellt, Choi Ji Woo...

Toppage



Dr. Emoto hat eine Vorführung geleitet, zum Thema Wasser für den Frieden in der Welt, sowie eine Vorstellung des Wind River, in Blue Sky Hall, in einem Reservat, ungefähr 3,5 Stunden Autofahrt weit weg von Jackson Hall.

Dank der Aufmerksamkeit von Kate, die ein Flugzeug für Herrn Dr. Emoto und seiner Mannschaft gemietet hat, war er nicht genötigt, so lange Zeit im Auto zu sitzen. Wir haben uns also eines 35 Minuten langen Fluges über die Grand Teton Berge erfreut.

As wir dort angelangt sind, hatten dort Menschen aus den Schoschonenstämmen und Arapahoesen-Stämme gewartet. Man hatte mir gesagt, dass sich diese zwei Stämme nicht sehr gut verstehen, dass aber die amerikanische Regierung sie in dasselbe Reservat gestellt hat.

Die Hoffnung von Kate asl Organisatorin bestand darin, diese beiden Stämme dazu zu bringen, sich zu treffen und zu vertragen, wobei die Idee umgesetzt wird, das Grundwasser der Ahnen für den Weltfireden zu verwenden. Es gab große Gesellschaften, die das Wasser verwenden wollten, der Vertrag war aber nicht sehr günstig für die Menschen aus der Gegend. So wurde diese Absicht nicht verwirklicht. Die Ahnen der Eingeborenen haben darauf bestanden, dass das Wasser nicht verkauft wird, sie verstehen aber gleichzeitig auch die Beschränkung des Lebens, das sich auf das Erdöl beschränkt. Sie haben also zusammen darüber gesprochen, um einen Weg zu finden, dieses Wasser so gut wie möglich in den letzten 20 vergangenen Jahren zu verwenden. Trotz alledem haben die Gespräche nicht sehr gute Fortschritte gemacht.

Das Hauptziel dieses Ausfluges nach Wyoming war also, diesem Problem eine positive Entwicklung zu geben. Die Menschen hatten also der Vorführung des Hernn Dr Emoto aufmerksam zugehört. Als er zu dem Teil über die "Blasphämie" angelangt ist, hat er erklärt, dass "der Verkauf des Wassers eine Tat gegen den Willen Gottes ist, dass dies also als Blasphämie betrachtet werden kann. Dennoch, wenn wir unser Problem betrachten, glaube ich, dass uns Gott verzeihen wird, wenn wir das Wasser für den Zweck des Friedens verwenden."

Der Saal ist sehr still, während Herr Emoto mit seinem Vortrag fortfährt. Als die Wasserkristalle der beiden Flüsse gezeigt wurden, die Wyoming durchqueren, Snake River und Wind River, haben die Menschen überrascht gerufen und Beifall geklatscht. Dies war der Augenblick, in dem ich gespürt hatte, dass die Spannung der Menschen gesunken ist und viele Menschen waren erleichtert, als sie die Botschaft des Dr Emoto mitbekommen hatten.

Die Leiter der Stämme und die Stammesältesten haben Worte der Dankbarkeit und Anerkennung nach der Vorführung ausgesprochen. Ich glaube, dass sie ausgedrückt haben, wie die Gespräche mit dem Wissen beginnen werden, das Dr. Emoto vorgestellt hat.


Blue Sky Hall


Empfangstrommeln der Arapahoesen.


Empfangstrommeln der Schoschonen


Standing Ovations, wie gewöhmlich


Die entladene Version des PROJEKTES EMOTO
Sie hat es gedruckt und zum Treffpunkt gebracht.

Bericht von Hirotsugu Hazaka

Toppage



Was Herrn Dr. Emoto nach der sechsten Hado-Lehrer Schule in Jackson Hole erwartet hat, war ein rührendes Ereignis in Jackson Hole, Wyoming.

Dr. Emoto ist in Jackson Hole nach einer dreistündigen Verspätung angekommen, wegen einem Gewitter mit Blitzen und weil das Flugzeug aufgetankt werden musste. Kate kam zu dem Flughafen um auf uns zu warten. Sie ist die stellvertretende Vorsitzende der Gruppe der Mitglieder des Hado International, sie hat auch unseren viertägigen Aufenthalt in Jackson Hole organisiert.

Es war später als zehn Uhr abends als wir nach einer Autofahrt durch einen dunklen Wald, bis auf die Bergspitze, bei dem Hotel angekommen sind. Trotzdem hatten 22 Hado Lehrer auf uns in einem Vorraum gewartet. Dort gab es auch Studenten aus verschiedenen Schulen, die mitwarteten. Wenn man auch Ikuyo dazuzählt, der sich uns später dazugesellt hat, und Peter und JP, die direkt aus Cancun gekommen sind, waren 25 Hadolehrer in Jackson Hole dabei.

Auch aus Japan kam Tsuneko Narukage, der Redakteur der Hadozeitschrift und gleichzeitig Hadolehrer ist, an unsere Seite.

Bericht von Hirotsugu Hazaka

Toppage



Die sechste Hado-Lehrer Schule wurde zwischen dem 15. - 19. August im Hotel Grand Oasis in Cancun, Mexiko gehalten. Cancun ist wegen seinem wunderbaren Strand berühmt.

Es kamen 21 Schüler, 1 aus Columbien, 4 aus den USA, der rest aus Mexiko. Wir haben also jetzt insgesamt 152 Hadolehrer aus den USA, Kanada, Mexiko, Puerto Rico, Australien, Schweiz, Südamerika, Brasilien, Österreich, Indien, Singapore, Columbien, China und Japan, insgesamt aus 14 Ländern.


Der Strand vor dem Hotel.


Das Schwimmbecken vor dem Hotel.

Siehe nun das ganze Programm dieser Schule:

16. August
“Mein Leben und Hado” Masaru Emoto

“Theorie des Hado” Masaru Emoto
“Hado, Gesundheit und Heilung” Peter Slane

“Die Methode der Verwendung des Kristall designs und eine Vorstellung der Hado Industrie, Teil I” Hirotsugu Hazaka

“Informationen von Hado Life USA” Hiromasa Emoto

7. August
“Hado und der Frieden in der Welt” Masaru Emoto
“Was ist das Biofoton” Johan Boswinkel

“Die Methode der Verwendung des Designs der Kristalle und eine Vorstellung der Hado Industrie, Teil II” Hirotsugu Hazaka
“Ein Bericht eines Hado Lehrers” Antonio Rivas

Dinnerparty

18. August
“Die Möglichkeiten des Hado Scans” Hans Schindler

“Die Welt der Liebe und der Dankbarkeit” Masaru Emoto
“Über die Gruppe der Mitglieder der Hado Lehrer” Peter Slane
Q&A Session
Abschlussveranstaltung

19. August
“Wahlfach: Vorführung des Hado Scans” Hans Schindler

Bis jetzt wurden alle Hado Lehrer Schulen in den USA oder in Australien gehalten, in Ländern, in denen Englisch gesprochen wird. Jetzt wird zum ersten Mal die Schule in einem Land gehalten, in dem Spanisch gesprochen wird. Aus diesem Grund hatten wir mehr vorbereiten müssen, allerdings waren für die Organisatoren Antonio und Isela eine grosse Hilfe. Sie haben nicht nur Kursmaterialien ins Spanische übersetzt, sondern sie waren auch sehr aufmerksam, um auf uns zu sorgen. Antonio hatte auch einen wunderbaren Vortrag gehalten. Durch seine Berufung zum Hadolehrer hat er nicht nur für das Herz des Herrn Dr. Emoto gesprochen, sondern auch für die Herzen aller Zuhörer.


Der Vortrag des Herrn Antonio hat mit Standing Ovations geendet.

Diesmal wurde aus dem Spanischen ins Englische von JP übersetzt, einem Hado Lehrer, und die Übersetzung aus dem Japanischen ins Spanische von Chieko Takenishi und Midori Hashimoto. Ich habe später erfahren, dass Chieko, Midori, Antonio und Isela alle in derselben Gegend wohnen, ungefähr 10 Minuten Fußweg voneinander entfernt.

Bei der Party hatten wir eine Band, die Mariachi Musik life gespielt hat. Sie hat alle Leute auf das Tanzparkett gebracht.


Bei der Party.

Die nächste Schule für Hadolehrer wird in Wien, im November gehalten. Es wird die erste Schule in Europa sein.


Die sechste Schule und ihre Teilnehmer

Toppage



Nachdem icham Hard Rock Cafe mit Hans Schindler ein Foto gemacht hatte, einem der Dozenten bei der Hado-Lehrer Schule, der letzten Abend gerade angekommen ist, und mit seinem Partner, sind wir an einer Bühne angelangt, die auf dem Strand aufgestellt wurde. Es gab viele Menschen da, wir mussten uns dazwischendrängen, um vorbeizukommen.

Es waren vielleicht nicht ganz 20.000 Menschen da, es waren aber sehr viele Leute, sie haben sich an der lauten Musik ergötzt.

Nach der Musik war ich an der Reihe, auf die Bühne zu treten. Ich glaube, ich war der erste Redner dieses Abends. Die Übersetzung wurde von Antonio gemacht.

Mein Vortrag hat ruhig begonnen, wie gewöhnlich.

Links ist Alex, der Organisator. Er hat etwas Meereswasser gebracht und hat es auf die Bühne gestellt. Ich habe eine Flasche mit Süßwasser des Ortes daneben gestellt.

Ich erkläre den Prozess des Gebetes.

Die Menschen folgen mir.

Nach dem Gebet hat Alex das Wasser in den Ozean gekippt und der Ort wurde von einer großen Runde Applaus gefüllt. Dann haben wir dem Wasser Liebe geschickt, wir haben die Arme gehoben, richtung Meer ausgestreckt.

Es war keine leichte Aufgabe, allen Foto- und Autogrammforderungen nachzukommen, ich war aber sehr gerührt. Ich habe Tränen in den Augen gespürt, als alle Menschen begonnen hatten, richtung Meer zu applaudieren.

Als ich da angekommen bin, war ich etwas besorgt, ob die Menschen, die die lärmende Musik hörten, an dem interessiert sein werden, was ich zu sagen hatte. Trotzdem, als mein Vortrag begonnen hatte, wurde der Ort sehr still, viele hörten aufmerksam zu. Ich bin mir der Bedeutung dessen bewusst geworden, was ich gerade tat und habe gespürt, dass alle Leute wirklich Gebete aussenden wollten.

Ein Akupunkturist hat mir seine Nadel angeboten, er sagte "arigatou”.

Ich weiß nicht, mit wie vielen Menschen ich Bilder gemacht hatte. Ich bin ein glücklicher Mensch.



* 11. August 2006. Eröffnung der Strandparty

Wir haben die Eröffnungszeremonie der Party begonnen, die morgen richtig beginnen wird. Es kamen berühmte Persönlichkeiten, wie z.B. der Bürgermeister, um hier zu feiern.

Der Herr, der steht, ist Alex, der Direktor des Events.

Selbstverständlich wurde die Party mit dem Tanz der Mayas eröffnet.
Der Tanz war voller Energie, ich war darüber beeindruckt, gerührt, als ich die Aufführung auf der Bühne verfolgt hatte.

Nach der Eröffnungszeremonie hatte ich ei Interview bei dem Fernsehsender des Ortes, unter einem Zelt, nahe am wunderbaren Strand. Das Interview wurde von einem 12-jährigen lieben Mädchen geleitet. Man hatte mir gesagt, dass sie in der Gegend berühmt ist. Sie spricht auch ein schönes Englisch.

Was für ei schöner Strand!

In jener Nacht hat der Organisator Reporter zum Dinner eingeladen. Es ist mir aufgefallen, dass viele der Reporter junge Frauen waren.

Unter den Eingeladenen war auch eine Schauspielerin. Sie war an der spirituellen Welt interessiert, sie hat mich über die Wiedergeburt gefargt, indem sie mich direkt in die Augen anschaute.

Sie hat auf mich an der Limousine gewartet, die mich zu jener späten Stunde zurück zum Hotel bringen musste. Ich bin noch ein weltlicher Mensch, deswegen posiere ich vor der Limousine.



* 10. August 2006 In Cancun

Dr. Moi war einer der Teilnehmer am Seminar, das am 5. August gehalten wurde. Er hat Antonio angesprochen und hat mich zum Abendessen eingeladen. Er hat mich ins Irori gebracht, ein japanisches Restaurant, über das man sagt, dass es das beste aus Cancun ist.

Dr. Moi sagte mir, dass er vieles über mich gewusst hat, dass er einer meiner Bewunderer ist. Er hat mich auch seiner Frau vorgestellt, sowie seinen Freunden.

Eigentlich hat Dr. Moi mich dazu überzeugt, an einem Ereignis teilzunehmen, das für dieses Weekend geplant wurde. Nachdem ich mich mit Antonio beraten hatte, habe ich mich dazu entschlossen, seine Einladung für diesen Abend anzunehmen.

Das Event heißt "Die grösste Strandparty aus der ganzen Welt", sie wurde für den 12. August geplant. Der Organisator erwartet 20.000 Teilnehmer, auf dem Strand hinter dem berühmten Hard Rock Cafe. Der Zweck dieses Events ist, die Sicherheits-vorkehrungen für die Zeit der Hurrikane durch Gebete, Tanz und Musik zu verbessern.

Cancun ist auch als einer der größten Zufluchtsorte bekannt, aber durch den Hurrikan Stan, vom Oktober letzten Jahres, haben 70% der Hotels aus der Gegend einen harten Schlag abbekommen. Ich bin überzeugt, dass die starken Hoffnungen der Bevölkerung des Ortes, dass nichts Zerstörerisches sich wieder ereignen wird, zu der Organisierung dieses Events beigetragen haben.

Was ich dennoch in dieser Stadt bei meiner Ankunft gespürt hatte, ist die Vitalität des Ortes, die durch das zerstörende Ereignis vor nur zehn Monaten unangetastet geblieben ist. Natürlich gab es noch Hotels, die geschlossen waren, aber der größte Teil war schon wieder im Betrieb. Und die Menschen von dort waren voll mit Energie. Die Menschen waren ursprünglich darüber besorgt, dass die Schäden den Tourismus beeinträchtigen könnten, aber es sah bei weitem nicht so schlecht aus, wie die lokale Verwaltung dies vorgestellt hatte, die Beseitugung der Schäden fand überraschend schnell statt.
Im Mai haben wir New Orleans besucht, die stadt, die von dem Hurrikan Katrina zerstört wurde, und zwar katastrophal. Nach neun Monaten der Zerstörung gab es noch viele Häuser, die noch gar nicht repariert wurden. Die ganze Stadt war ein Ort der Gespenster ohne Menschen und Laute in der Landschaft. Ich habe zu jenem Zeitpunkt noch gar nichts über einen umgreifenden Plan des Wiederaufbaus gehört. Was bewirkt diesen großen Unterschied?

Einer der Gründe könnte die Tatsache sein, dass es in Cancun noch keinen einzigen Todfesfall gab, wobei in New Orleans sehr viele Leute gestorben sind. Dies kann einer der Hauptgründe dafür gewesen sein, dass sich die Menschen gegenüber des Desasters unterschiedlich verhalten hatten.

Ein anderer Grund ist vielleicht, dass ein Desaster durch starke Winde bewirkt wurde, das andere durch Wasser. Ich habe mir Rechenschaft gegeben, dass die Kraft des Wassers sehr groß ist, als ich gesehen hatte, dass die Gebäude aus New Orleans, die einmal unter Wasser lagen, jetzt fast unbenutzbar sind.

Eine andere Tatsache, die erwähnbar ist, ist, dass die Menschen seit meinem letzten Seminar aus Cancun spirituell betrachtet viel bewusster geworden sind. Sie haben eine starke Kraft für die physische Wiederherstellung bekommen, dies konnte mehreren Nachfolgern der Mayakulturen erlauben, die Maya-Spiritualität zu verwirklichen.

Apropo, dieses japanische Restaurant war sehr beeindruckend. Es ist einige Zeit vergangen, seit ich ein gutes japanisches Essen gegessen hatte. Der Direktor des restaurants ist Herr Mizutani. Er ist vor 30 Jahren aus Nagoya nach Mexiko eingewandert.Ich kann Ihnen mit Überzeugung dieses Restaurant empfehlen, wenn Sie sich in Cancun aufhalten.

Zusammen mit Herrn und Frau Mio. Mio ist mit dem dritten Kind schwanger. Sie erinnert mich an die italienische Schauspielerin Claudia Cardinale.



* 5. August 2006.  Seminar in Cancun

Ich hatte zu Beginn nicht geplant gehabt, ein Seminar in Cancun zu halten, aber die Leute vom Wasser-Park, namens XelHa, der sich ungefähr eineinhalb Stunden weit weg von Cancun befindet, hatten gehört, dass ich in der Nähe bin und haben mich gebeten, hier ein kurzes Seminar für die Angestellten von hier zu halten. Ich habe zugesagt und mein Seminar wurde heute gehalten.

Das Seminar wurde um 7 Uhr abends in Cancun geplant, ich wurde zum Wasserpark eingeladen. Auf dem Foto weiter unten ist das Empfangsschild, haben sie bemerkt, dass mein Name falsch geschrieben wurde?

Hauptattraktionen: Iguanas, die die Erde behüten, der Papagei, der den Himmel behütet, der Fisch, der das Wasser behütet. Hier sehen Sie Iguana.

Gleich danach sind die Papageien zum Vorschein gekommen, ich habe mit den Führern des Parks ein Foto gemacht.

Die am weitesten verbreitete Tätigkeit in diesem Park ist das Schnorcheln (man verwendet dabei ein Rohr um da durchzuatmen) in einem See, der mit dem Meer verbunden ist. Man hatte mir gesagt, dass hier ungefähr 100 verschiedene Fischarten leben. Viele Menschen haben da geschnorchelt, als ich da war.

Der Name dieses Sees bedeutet „Geburtsort des Wassers", in der Sprache der Mayas. Auch zur Zeit der Mayas wurde dieser see als heiliger Ort betrachtet. Dennoch ist das Wasser in den letzten 10 Jahren gesunken. Niemand weiß warum. Man hat mir gesagt, dass das Wasser aus einem unterirdischen Fluß hereinfließt, aber es sieht nicht so aus, als ob dieses Wasser an Zuflss verloren hätte.

Ich habe mit den Angestellten von dort eine Wasserzeremonie gemacht.

Auf dem Weg zum Ausgang habe ich das Empfangsschild wieder überprüft diesmal war mein Name richtig geschrieben, ich danke Ihnen!

Das Seminar hat um 7 Uhr begonnen, es waren ungefähr 400 Menschen da. Zu Beginn wurde es nur für die Angestellten des Parks geplant, die Nachricht hat sich aber sehr schnell herumgesprochen, von Mensch zu Mensch.

Als ich an jenem Tag gegangen bin, um XelHa zu besuchen, habe ich etwas gespürt, was ich beim Seminar mitgeteilt habe (für mehr Informationen über XelHa, besuchen Sie vizitaþi http://www.xel-ha.com )Wir werden diese Zeremonie am 25 Juli 2008 în XelHa halten, um Liebe und Dankbarkeit dem Wasser zu schicken.

Vor mehr als 10 Jahren hat mir ein Hado Mitglied aus Japan den Kalender der Mayas vorgestellt. Ich habe gleich gespürt: „Dieser ist wahr, wir müssen ihn verwenden!" Seither bin ich dazu übergegangen, diesen Kalender zu verbreiten. Dies, weil ich daran gedacht hatte, dass es wohl einen Grund dafür geben muss, dass wir die Harmonie mit der Natur verloren hatten, da wir nicht den natürlichen Zyklus verwenden, der 28 Tage lang dauert, der dem Zyklus des Mondes entspricht, oder des Fluxes, oder jenem der Frauen.

Das neue Jahr beginnt nach dem Kalender der Mayas am 26. Juli nach unserem Kalender. Also ist der Tag von vor dem 25. Juli als Tag außerhalb der Zeit bekannt, an dem sich die Menschen frei nehmen, am Sonnenaufgang aufwachen und eine Zeremonie halten, um den Göttern und der Natur Dank entgegenbringen. Dies war der Grund dafür, dass ich mit Dr Nobuo Shioya am 25. Juli 1999 am Biwa See, dem größten See aus Japan, eine Kotodama Reinigungs-Zeremonie halten. Das Ergebnis war, dass der unangenehme Geruch, der gewöhnlicherweise die Gegend des Sees bis dahin unangenehm machte, in jenem Jahr völlig verschwunden ist.

Seither habe ich jenen Tag als Tag der Liebe und Dankbarkeit für das Wasser der Welt bezeichnet und habe Menschen der ganzen Welt aufgefordert, sich dieser Aktion anzuschließen. 2003 habe ich die Zeremonie am Galileea See in Israel gehalten, dann, von 2004 bis 2006 hatten wir eine in Liechtenstein. Im nächsten Jahr ist eine Zeremonie in Venedig, Italien geplant. Und wir möchten eine, 2006, in XelHa halten.

De atunci am desemnat acea zi pentru a transmite iubire ºi recunoºtinþã apei din lume ºi am chemat oamenii din toatã lumea sã se alãture acestei campanii. În 2003 am þinut ceremonia la Lacul Galileea în Israel, apoi din 2004 pânã în 2006 am avut unul în Lichtenstein. Anul viitor, este deja programat ca ceremonia sã fie þinutã în Veneþia, Italia. ªi dorim sã þinem unul în 2008 în XelHa.

Ein anderer grund dafür, dass ich diesen Ort gewählt hatte, ist jener, dass ich auf meinen Reisen durch die Welt viele Menschen getroffen habe, die darüber Angst hatten, dass die welt am 23. Dezember 2012 enden wird. Der Hauptgrund für dieses gerücht ist, dass die Erde dann in einen Photonengürtel treten wird. Selbst wenn die Mayas dies wussten, endet ihr Kalender auch am selben Tag und hat keine Eintragungen mehr für nachher, nach diesem Datum.

Ob dann etwas Tödliches eintreten wird oder nicht, das hängt vom Himmel ab, ich habe keine Ahnung darüber. Dennoch ist es wahr, dass die Erde mehr leidet, dies wegen der Umweltverschmutzung, es ist also nicht zu verneinen, dass um das Datum herum etwas Katastrophales eintreten wird, wenn wir weiter so machen.

Ich bin auch darüber besorgt, dass der heilige See, den wir besucht hatten, sein Wasser verliert. Wenn ich daran denke, wie ich heute gegangen bin, um den Park zu besuchen, wie ich das Seminar im letzten Augenblick organisiert hatte, wie ich das seminar akzeptiert hatte, sogar die Tatsache, dass ich die Schule für Hadolehrer hier in Cancun geplant hatte, all das zeigt, dass sich alles gefügt hat, hinsichtlich des Planens der Zeremonie für das Wasser für das Jahr 2008, für diesen Ort.

Bei dieser Sugestion sind alle Leute aufgestanden und haben Beifall gespendet, um dieses Ereignis zu empfangen.

Fernando, der Besitzer des XelHa ist auch zum Treffpunkt gekommen. Zunächst habe ich ihn auf der Bühne um Erlaubnis gebeten, es war selbstverständlich ein herzliches Entgegenkommen. Ich habe ihn gefragt, was für einen Umfang der See hat, er hat mir gesagt, rund 14000 Meter. „Ah, es ist eine gute Größe, last uns 14000 Teilnehmer zusammenbringen, so können wir uns an der Hand halten und den See umfangen. Nein, lasst un 14400 Menschen sein!", habe ich freudig ausgerufen.

Sie ist Alexanda, die das Seminar organisiert hat. Sie ist zunächst durch What The Bleep mit meiner Arbeit in Kontakt gekommen, dann hat sie mein Buch gelesen, und hat die Web Seite überprüft, sie hat erfahren, dass ich in Cancun sein werde. Dann hat sie mit ihrer Gesellschaft gesprochen, dass sie mich aufnehmen, so ist das Seminar entstanden. Schon wieder wurden diese Sachen mit Hilfe einer Frau geschaffen!



* 4. August 2006.  In Cancun

Letzte Nacht bin ich aus Mexico City nach Cancun abgereist. Wir hatten geplant, am 6. August ein Seminar für die Leute von da zu halten. Dann wird die sechste Schule für Hadolehrer beginnen, sie wird am selben Ort stattfinden. Ich habe also vor hier zu bleiben und zu schreiben.

Meine Frau, die bis gestern mit mir da war, ist zu unserem Sohn nach Los Angeles abgereist und wird nachher nach Japan zurükkehren. Ich werde also drei schwere Wochen ohne meine Frau, bis zum 26. August. Ich werde aus Cancun nach Wyoming, USA am 19. Sugust abreisen. In Wyoming wird Kate, eine der Hado-Lehrerinnen mit einerm sehr interssanten Projekt auf mich warten.

Das Seminar und die Hado-Lehrer Schule wird ebenfalls von einem Hadolehrer, Antonio, organisiert. Seine schöne Frau und er haben für alles gesorgt, angefangen mit der Auswahl des wunderschönen Ortes bis zu der Unterhaltung. Ich bin glücklich und zurfrieden, wenn ich sehe, wie meine Aufgabe weitergegeben wird, sicher und fehlerlos.

Diese Vision ist, sicherlich, der Frieden der Welt.

Ich habe folgende Botschaft allen Hadolehrern im Juni zugeschickt, ein Jahr, nachdem das System der Hadolehrer begründet wurde. Ich möchte Ihnen diese Botscahft hier mitteilen, mit der Hoffnung, dass Sie verstehen werden, welches der Zweck der Organisation ist.

Liebe Hadolehrer,

Ein Jahr ist vorbei, seit ich die erste Hadolehrerschule, in Torance, California, im Juni, 2005, gehalten habe. Die zweite Schule wurde im selben Jahr, in Los Angeles, gehalten, die dritte, im Februar, 2006, auf der Big Island, in Hawaii, und die vierte im Juni 2006 in Allamuchi, New Jarsey. Die zweite Hadolehrerschule In einem Jahr hatten ungefähr 118 Hadolehrer absolviert, 29 Männer und 89 Frauen, die 12 verschiedene Länder vertreten: die USA, Canada, Mexico, Puerto Rico, Australien, die Schweiz, Südafrika, Brasilien, Österreich, Indien, China und Japan.

Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um hier die Vision und das Ziel des Hado-Lehrer-Systems wiederzuformulieren, mit dem operational vorgeschlagenen Schema. Ich möchte die Hilfe von allen ansprechen.

In erster Linie seid ihr die Kollegen, die von folgenden Anforderungen angesprochen wurden:

  1. Ihr wollt diese Ideen über Hado verbreiten wird, mittels Kristalle des Wassers.
  2. Ihr möchtet das Projekt WPWP unterstützen, ein Projekt, das 650 Millionen Kindern die Version für Kinder des Buches Botschaften des Wassers verteilen.Menschen Cel care va sprijini WPWP, (Koordinierung, Verlegen, Verteilen, Sponsern, Donierungen aus den verschiedenen Ländern).
  3. Ihr möchtet Netze und Gemeinschaften finden, um eure Hadoerfahrung und Hdaotechniken mitzuteilen (inklusiv Heiltechniken).
  4. Ihr wollt euch um die Forschung im Bereich Gratisenergie kümmern, einen Ort finden, wo ihr solche Forschung betreiben könnt, zusammen mit Menschen, die sich mit ähnlichem beschäftigen
  5. Ihr habt die Fähigkeit, die Hado-Technologie den verschiedenen Zweigen der Industrie anzupassen und diese Anpassung zu koordinieren.
  6. Ihr wollt Forschungen über das Wasser machen, mit professionellem Gerät.
  7. Ihr benötigt auf dem Markt Netze für das testen und Verbreiten der Ideen, die die Gesellschaft Metaphysik nennt.
  8. Wer eine neue Karriere sucht, dabei die Hado Ideen verwenden will.
  9. Wer sich zur Zeit in der Branche der Publizistik befindet, oder eine Zeitschrift der Hado-Mitglieder schaffen will oder andere verlegerische Tätigkeiten ausübt.
  10. Wer auf dem Markt seine eigenen Hado-erzeugnisse einführen will.
  11. Wer ganz einfach neugierig ist, was Hado ist.
  12. Wer darauf hofft, die Hado Technologie und Filosofie in seine eigene Gesellschaft /Organisation einzuführen.
  13. Jeder andere, der sich den Frieden in der ganzen Welt wünscht und etwas dafür tun will.
    Warum rufe ich Menschen zusammen, die ähnliche Visionen haben, warum versuche ich, diese Gruppe zu gründen?

Damit jeder von euch meine Absichte versteht, möchte ich, dass Ihr in erster Linie aufmerksam das Diagramm von weiter unten anschaut, das ich bei allen meine Seminaren aus der ganzen Welt zeige.

Ich sage während der Vorführung des Diagramms immer folgende Sachen: „Die Gesellschaft, die ich leite, enthält viele Wiedersprüche, sie ist gerade dabei, sich selbst zu blockieren. Wir sind an einem Punkt angelangt, bei dem wir uns darüber sorgen machen müssten, wie unsere Überlebenszukunft, die Zukunft der Menschheit, aussieht. Einer der Hauptgründe für diese Sachlage ist, dass wir uns zu sehr auf das Erdöl verlassen haben um Energie zu gewinnen, die wir zu viel verwendet haben um unsere materialistischen Ideen umzusetzen. Wir müssen diese Grundideen verändern. Um Energie zu gewinnen, brauchen wir nicht Erdöl, sondern Wasser, das dem Erdöl als total entgegengesetzt gilt. Wenn wir diese Veränderung nicht bald in die Wege leiten, wird die Zukunft eurer Enkelkinder nicht sehr vielversprechend sein.

Ich bin davon überzeugt, dass die Verantwortlichen für diese Veränderung nicht die wenigen Gewählten sind, sondern die Mehrheit der Menschen: Je mehr ich über das Wasser verstehe, desto mehr bin ich von seiner Bedeutung überzeugt. Aus diesem Grund lasst uns eins werden und mehr über das Wasser lernen. Nur können wir uns in eine Richtung entwickeln, in der die Hauptenergiequelle aus dem Hasser stammt!"

Ich möchte in diesem Sinne eine Gruppe leiten, deswegen habe ich meine Erwartungen an die Hadolehrer.

Ich bin schon in Aktion.

Als Inhaber der Idee, die ich als Erster vorgeschlagen habe, habe ich schon Massnahmen getroffen und habe grosse Hoffnung und Verantwortung für jeden von euch. Ich möchte schon zu Beginn die Hauptpunkte des Programms festlegen. Deswegen bitte ich um eure Hilfe und Ihr Verständnis.

Name der Organisation: Internationale Hado Mitgliedervereinigung - International Hado Membership

Ziele: Es ist eine Gruppe, die aus Mitgliedern des breiten Publikums gebildet wird, die die Lehre des Hado versteht und kennenlernen will, um den wahren Frieden in der Welt zu schaffen, wobei das Wissen des Hado und die Technologie des Hado verwendet wird.

Verwaltung (Direktorenkonzil):

Ein Vorsitzender
Zwei stellvertretende Vorsitzende
Zwei Mitglieder des Konzils aus jeder Schule für Hadolehrer,
Berater: alle Hadolehrer
Sekretariat: zuständig für en amerikanischen Kontinent: Hado Life U.S.A.
Für den europäischen Kontinent: Hado Life Europe
Für den asiatischen Kontinent und Ozeanien: IHM Tokyo

Mitglieder: jeder kann Mitglied werden, der mit der Filosofie der Internationalen Hado Mitgliedervereinigung einverstanden ist.

Mitgliederbeitrag: 100 USD (oder die entsprechende Geldsumme aus jedem Land)

Tätigkeitsfeld der Organisation:
Nachrichtenverteilung
Webseite-Aufbauen
Seminare organisieren, die von jeder Unterkommission geplant wurde.

Unterkommisionen: HADO Device Research Group, Research Group of Various Alternative Medicines, Free Energy Research Group, Healing Music Research Group, EMOTO Project Committee, Crystal Photography Research Group, Organic Food Research Group, Hemp Revival Project, 13 months Calendar Research Group, Breast Milk Research Group, und viele andere Gruppen aus Unterkommissionen, die aus Hadolehrern gebildet und vom Konzil bestätigt wurden.
Konzilsitzung: Vorsitzender, stellvertretender Vorsitzender und die Mitglieder des Konzils, werden eine Telekonferenz pro Monat haben.

Berater: Ein Hadolehrer der den Jahresbeitrag 100 USD bezahlt hat, wird ein Berater-Passwort bekommen, um die Informationen zu bekommen, was Wasserkristallfotos anbelangt und wird Wahlrecht bekommen, hinsichtlich der Leitung der Organisation.

Ich hoffe, dass jeder Hadolehrer zu der Leitung der Gesellschaft beitragen wird, die sich auf das oben genannte Programm stützt. Um unser Ziel zu erreichen, habe ich den Vorsitzenden benannt und habe ihn gebeten, andere Mitglieder des Konzils zu wählen. Folglich habe ich Peter Slane gebeten, Vorsitzender der Internationalen Mitgliedervereinungung zu werden und er hat zugesagt.

Ich, Masaru Emoto, werde Ehrenvorsitzender für den Rest meines Lebens bleiben und ich werde euch allen die Aufgabe der Leitung erteilen.

In dem Folgenden möchte ich Peter Slane bitten, euch als Präsident die Einweihungs-Botschaft mitzuteilen und Ihnen die neuen Mitglieder des Konzils zu nennen.

Einweihungs-Botschaft

Liebe Hado-Lehrer-Kollegen, Mitglieder des Hado International,

Ich möchte Herrn Dr. Emoto danken, dass ich die Gelegenheit hatte, der Hado Bewegung zu dienen. Es ist gleichzeitig Ehre und Freude. Ich danke euch.

Wir hatten alle eine Berufung in unseren Herzen, um dieser Hadoschule für Hadolehrer beizutreten. Wir sind alle diesem Rufen gefolgt. Einige Hadolehrer hatten auf dem Weg Schwierigkeiten, manche Hadolehrer hatten finanzielle Probleme, um der Schule zu folgen, andere wieder sind auf ihre eigenen Probleme in ihrem Inneren gestoßen. Alle sind über diese Versuchungen gut hinweg gekommen, haben dem Rufen aus ihrem Herzen gefolgt. Alle habt ihr das gewählt, was unsere Kinder und die Mutter Erde brauchen: eine Gruppe, die dem Wissen, Unterrichten und Werden jener Menschen gewidmet ist, die die subtilen Schwingungen und das Medium des Wassers kennen.

Herzliche Glückwünsche allen, dafür, dass sie verstehen, dass ein Teil von uns den subtilen Sinn aller Dinge kennen, die wir machen.

Ich möchte das Rufen des Herrn Dr. Emoto in allen von euch laut erklingen lassen, um in folgende Rolle zu treten: dabei zu helfen, die Menschen über Hado zu lehren, über die Wahrheit, die Schönheit, die von den Wasserkristallen wiedergegeben werden, für alle die sie noch nicht in eurem Inneren erkannt haben.

Dr. Emoto und ich waren von der Vielfalt und dem Ausmaß eurer Talente und Fähigkeiten sehr beeindruckt. Ihr seid wunderbare Wesen. Der Zweck der Mitgliedervereinigung Hado International wird jener sein, eine Gruppe von Wesen zu schaffen, die eine ähnliche seelisceh Orientierung haben, die sich auf Konexionen, Kooperation, schöpferische Fähigkeiten und Erziehung konzentrieren um die Botschaft des Herrn Emoto und den Weltfrieden zu bekräftigen, sowie um diese in dem Bewusstsein der Vielen zu kristallisieren, mit denen wir alle dieselbe Zeit und denselben Raum teilen. Diese Ideen sind tatsächlich noch in den Kinderschuhen, als Mitglieder des Hado International werdet ihr alle unterstützt, um dieses Bewusstseinsniveau zu errichten und es in der Welt zu verbreiten.

Jetzt, wo ihr diesen wunderbaren Hadounterricht erhalten habt, werden diese Ideen, wie man diese wertvolle Wahrheit verwenden kann, in vielen von euch kristallisiert. Viele von Ihnen haben damit begonnen, Projekte, Geschäftsideen, Bücher, Musik und Heilverfahren in die Wege zu leiten. Wir laden euch dazu ein, um an der Mitgliedervereinigung Hado International teilzunehmen, um eure Ideen und Inspirationen hier zu vertreten. Dieses wird die Art sein, durch die wir den Fluss des Hado aufrechterhalten, sowie eine Möglichkeit, um in der Zukunftteilzunehmen. Ihr habt schon den Titel Hado Lehrer gewonnen.

Zunächst wird es notwendig sein, diese Organisation zu strukturieren, so dass wir informiert, inspiriert und verbunden werden können mit der wunderbaren Energie des Hado, mit Herrn Emoto, mit der Mannschaft IHM. Die Internationale Hado Mitgliedervereinigung wird in jedem Jahr eine Sitzung halten, sowie mögliche monatliche Sitzungen, durch die Internetverbindung und Telekonferenzen. Wir werden eine Web-Site der Mitglieder aufbauen, um euch alle informieren zu können. Wir benötigen die Teilnahme aller Hadolehrer als Mitglieder, um alle unsere wahre Fähigkeit, diese wunderbare Energie zu verbreiten, in die Tat umsetzen zu können.

Ich möchte Dr. Kate Vandemoer beglückwünschen, sie wurde als stellvertretende Vorsitzende nominiert. Wir sind alle durch ihre Fähigkeiten, Erfahrung, ihre Leidenschaft in der Hilfe bei der Leitung des Konzils gut unterstützt.

Folgende Hadolehrer wurde nominiert, um Mitglieder des Konzils zu werden, sowie als stellvertretende Mitglieder des Konzils, um bei der Leitung und Organisation zu helfen. Die stellvertretenden Mitglieder des Konzils werden damit dienen, um bei der Leitung zu helfen und werden bei Abwesenheit des nominierten Mitglieds wählen.

Mitglieder Internaþional Hado, Nominierungen für das Konzil:

Bryan Toda
Bree Leggette

Stellvertretende Mitglieder: Linda Smith
Tania Chan
Carmen Montoto
JP Behar

Stellvertretede Mitglieder: Antonio Robles
Lynne Hardin

Lawrence Ellyard
Robert Berman

Stellvertretende Mitglieder: Michael Trowbridge
Linda Yu

Kay Shoda
Susan Mclain-Friedman

Stellvertretende Mitglieder: Chris Braun
Anamarie Naples

Die erste jährliche Sitzung des Hado International wird am 19 – 22 August gehalten. Diese wird mit dem Ereignis von Dr. Kate Vandemoer und des Dr. Masaru Emoto "Wasser für den Frieden in der Weelt" übereinstimmen, aus Jackson Hole, Wyoming.

Alle Hadolehrer sind dazu eingeladen, teilzunehmen. Für mehr Informationen, nehmen Sie die Verbindung mit Kate Vandemoer auf.

Ich kann kaum darauf warten, die International Hado Membership tätig werden zu lassen, damit wir alle an der Verbreitung der wunderbaren Energie aus allen von uns teilzunehme, das Hado. Unser Ziel ist, das Hado ein allgemeines Wort werden zu lassen, ein gemeinsamer Weg.

Die Liebe und Dankbarkeit ist ein Teil aus dem GANZEN,
Dr. Peter Slane

Ich kann erreicht werden bei ihmember@gmail.com oder 608-827-9276.

Dr. Kate Vandemoer kann erreicht werden bei watershed@bresnan.net oder 307-332-2585.

Dieses wird die erste Schule für Hadolehrer sein, die auf Spanisch gehalten wird. Ich habe gehört, dass Menschen dabei sind, die von außerhalb von Mexiko kommen, aus Columbien und Argentinien, die daran ineressiert sind, diese Schule zu besuchen. Würde es dir gefallen, deine Zeit an diesem wunderbaren Ort zu verbringen, die Ideen über den Weltfrieden zu verbreiten? Ich warte auf euch alle.

Für mehr Informationen in Verbindung mit dem Hotel Grand Oasis Cancun, besucht bitte die Site:http://www.cancunvacaciones.com/hoteles/oasiscancun.htm



* 2. August 2006.  Seminar in Mexico

In Mexico wurde das Buch Verborgene Botschaften im Wasser mehr als 60.000 Mal verkauft. Man hatte mir gesagt, dass es ein mexikanischer Bestseller ist. Vielleicht habe ich deswegen jedes Mal, wenn ich durch das Land reise, mehrere Inerviews mit verschiedenen Fernsehsendern, Zeitungen, die sich in der kurzen Zeit, die ich hier verbringe, ansammeln. Dies kann sehr ermüdend sein.

Dennoch ist es eine Segnung für mich, dass ich immer hoffe, dass viele Menschen so viel wie möglich üner das Wasser lernen. Ich versuche, jedes Angebot eines Interviews anzunehmen.

In den zwei Tagen aus Mexico hatte ich sechs verschiedeneInterviews.



Wie immer, bein Signieren der Bücher in der Buchhandlung.


Interview für eine Zeitschrift.
Auf der linken Seite befindet sich Frau Saki, die Übersetzerin die wundervoll spanisch spricht.

In der Mitte ist Antonio, der Organisator des Seminars und der Hadolehrerschule aus Cancun, vom 15. August, er ist auch Hadolehrer. Rechts ist Shanti, sie verkauft verschiedenen Hadoprodukte.

Es sind ungefähr 500 Menschen gekommen. Man hatte mir gesagt, dass noch mehr Leute gekommen wären, wenn die Demonstration nicht stattgefunden hätte.

Auf dem Rückweg zum Hotel, nach dem Seminar, hat auf einmal ein Hagel begonnen, der 30 Minuten lang angehalten hatte. Dies ist ein Foto, das ich aus dem Auto gemacht hatte. Der Hagel hat aber heftig gegen das Auto gewettert, so dass ich befürchtet hatte, dass es zerstört wird. Die ganze Zone wurde auf Einmal weiß, vor lauten Hagelkörnern.

Ich habe noch nie so eine Efahrung gemacht. Auch für diese stadt war dieser Zwischenfall etwas Neues.

Für mich war es wie eine Suggestion von Gott, dass wir eher zusammen versuchen weiterzukommen, als noch mehr negative Energie durch die Meinungsverschiedenheiten von der Straße zu schaffen.



* 1. August 2006.  Von Amstrdam nach Mexico

Da meine reise nach Israel abgesagt wurde, hatte ich Zeit, mich in Amsterdam bei meiner Tochter zu entspannen. Es ist traurig, dass dies die einzige Gelegenheit ist, Pause zu machen. Dennoch, dank dieser Tatsache, konnte ich endlich mit meinem zweiten Enkel etwas Zeit verbringen, der vor eineinhalb Monaten zur Welt gekommen ist.


Die Schwester.Der Grißvater ist etwas aufgeregt, während er das Baby in der Hand halt.

Gestern bin ich aus Amsterdam abgereist und nach Mexico City über Washington DC geflogen. Das hat aber mit Komplikationen geendet, das Flugzeug, das wir nach Mexico City nehmen sollten, hatte technische Fehler und wir mussten sehr lange warten, bis ein anderes Flugzeug da war, um uns abzuholen. Dies hat uns eine Verspätung von 6 Stunden verursacht. Als wir in Mexico City angelangt sind und uns beim Hotel gemeldet haben, war es schon 2 Uhr morgens. Die Reise hat, seit der Abreise von meiner Tochter, 24 Stunden lang gedauert.

Als wir uns aufs Bett gelegt hatten, war es schon nach drei Uhr, wir konnten aber nicht einmal einen guten Schlaf haben. Wir wurden um 7 Uhr morgens geweckt, durch eine Demonstration, die sich vor dem Hotel auf mehrere Kilometer ausgestreckt hat.

Die demonstration hat gegen die Präsidentenwahl protestiert, die vor Kurzem stattgefunden hat.

Die Partei, die verloren hatte, hat ihre Vorbehalte gegen die ungerechte Präsidentenwahl ausgedrückt. Die Protestierenden habe sogar große zelte in der Mitte der Stadt aufgestellt. Üblicherweise geht die Polizei gegen solche Ereignisse vor und zerstreut die Menschen, es gibt aber das Gerücht, dass der Bürgermeister der Stadt auf der Seite des Verlierers ist. Es sieht so aus, als ob die Demonstration noch einige Zeit anhalten wird.

Aus diesem Grund war unser Auto für einige Zeit in der Mitte der Stadt immer wieder stecken geblieben.


die Seitenanfang

die Titelseite


::::::::::Copyright(c)2003 Masaru Emoto All Rights Reserved::::::::::